+49 5405 80767-0
 

Aufbauseminar: Lebensmittelrecht und Wechselwirkung zwischen Verpackung und Füllgut (Lebensmittel, Kosmetika & Pharmazeutika)

Veranstaltung bereits durchgeführt
Donnerstag, 15. / Freitag, 16. November 2018

Login/Abfrage der E-Mail-Adresse


Liste der Vorträge in den Unterlagen

Einführung in das Thema Wechselwirkung
Von Dr. Johannes Bergmair - Materialien bzw. Medien die miteinander in Kontakt gebracht werden neigen aufgrund unterschiedlicher Konzentrationsverhältnisse einzelner Komponenten zur Wechselwirkung miteinander. Dabei migrieren Komponenten mit hoher Konzentration in dem einen Material z.B. Verpackung in das angrenzende Medium m... [mehr anzeigen]it geringer Konzentration z.B. Füllgut. Die Materialeigenschaften bestimmen die Geschwindigkeit mit der Migrationsprozesse im System Packstoff/Füllgut ablaufen und in welchem Umfang Stoffübergänge tatsächlich stattfindet

Umfang: 41 Seiten , Grösse: 515.00 kB, Sprache: deutsch


Simulation von Migration und Permeation
Von Dr. Johannes Bergmair - Migration und Permeation sind Stofftransportprozesse die wohl definierten Gesetzmäßigkeiten gehorchen. Der Diffusionsprozess ist in der Regel der geschwindigkeitsbestimmende Schritt. Die Simulation der spezifischen Migration mit Hilfe von Diffusionsmodellen bietet eine zuverlässige Möglichkeit, ... [mehr anzeigen]um in kurzer Zeit kritische Migrationssachverhalte zu identifizieren. Unter Verwendung von "upper limit" Stoffkonstanten kann mittels Simulation die Konformität von Materialien und Artikeln mit Lebensmittelkontakt im Bezug auf die spezifische Migration ermittelt werden

Umfang: 55 Seiten , Grösse: 557.03 kB, Sprache: deutsch


Exkurs: Mineralöle als Kontamination in Verpackungen
Von Dr. Johannes Bergmair - Was sind Mineralöle und woher kommen Kontaminationen?
Wie kann ich Mineralöle analysieren?
Welche Regelungen und Gegenstrategien gibt es?

Umfang: 38 Seiten , Grösse: 1.45 mB, Sprache: deutsch


Wechselwirkung und lebensmittelrechtliche Anforderungen
Von Dr. Johannes Bergmair - Die rechtlichen Anforderungen an Materialien und Artikel mit Lebensmittelkontakt tragen der Wechselwirkung zwischen Verpackung und Füllgut Rechnung. Diffusionsmodelle, das funktionelle Barriere Konzept und das Set-off Verhalten von Materialien und Artikeln wurden in die Gesetzgebung eingeführt.

Umfang: 61 Seiten , Grösse: 1.21 mB, Sprache: deutsch


Rohstoffauswahl und Charakterisierung
Von Dr. Johannes Bergmair - Eine wechselwirkungsarme Verpackung lässt sich nur durch gezielte Rohstoffauswahl im Vorfeld realisieren. Das Migrationsprotential von Rohstoffen, d.h. die Anzahl und Menge der enthaltenen migrierfähiger Komponenten lässt sich zuverlässig durch Extraktion und chromatographische Analyse bestimmen... [mehr anzeigen]. Dabei weist jeder Rohstoff, sowohl Kunststoffe als auch Papier & Karton, einen charakteristischen, quantifizierbaren Fingerprint auf, der die Auswahl geeigneter, migrationsarmer Rohstoffe ermöglicht

Umfang: 39 Seiten , Grösse: 685.27 kB, Sprache: deutsch


Hormonaktive Substanzen in und aus Verpackungen
Von Dr. Johannes Bergmair - Bisphenol A und andere Quellen von Hormonaktivitäten
Analytik mittels chemischer und biologischer Verfahren
Diskussion der derzeitigen Belastungssituation

Umfang: 33 Seiten , Grösse: 1.04 mB, Sprache: deutsch


Event Manager

Wilma Igelbrink
+49 5405 80767-250
  E-Mail senden

Informationen zur Veranstaltung Unterlagen bestellen

Downloadpaket suchen


Download suchen