+49 5405 80767-0
 

Aufbauseminar: Lebensmittelrecht und Wechselwirkung zwischen Verpackung und Füllgut (Lebensmitteln, Kosmetika & Pharmazeutika)

Tagungscode WV-11-18

Donnerstag, 15. / Freitag, 16. November 2018

Steigenberger Hotel Remarque, Osnabrück, Deutsch, 1.150,00€ für 2 Tage

(Insgesamt 106 Teilnahmen bei früheren Terminen)
4,6
- 30 Bewertungen / 4 Kommentare
Beschreibung: Dieses Seminar richtet sich an Marktteilnehmer der Lebensmittel-, Kosmetik- sowie Verpackungsindustrie, die ihre Produkte mit Blick auf die Wechselwirkung zwischen Verpackung und Füllgut sicher verpacken und in Verkehr bringen wollen.
Für die Bewertung von Verpackungslösungen im Hinblick auf Wechselwirkung, Migration und funktionelle Barriere, erhalten Sie hier fundierte und aktuelle Informationen aus erster Hand.
Auf Basis des aktuellen Rechts zu Materialien für den Lebensmittelkontakt (Richtlinien und Verordnungen (EG) 1935/2004; PIM (EU)10/2011; etc.) werden Risiken erörtert und Hintergründe zu Wechselwirkungsvorgängen diskutiert.
Im zweiten Schritt erhalten Sie Tipps für die Optimierung in der Praxis, um beispielsweise die Mineralölmigration zu dämpfen oder spezifische Migrationslimits sicher einzuhalten. Ein weiteres Thema wird die aktuelle Diskussion über hormonaktive Substanzen in Verpackungsmaterialien sein. Viele nützliche Unterlagen und Tools zur Absicherung Ihrer Produkte werden besprochen und in Übungen vertieft. Durch ausreichend Zeit für Diskussionen stellt dieses Seminar zusätzlich ein ideales Forum zum Gedankenaustausch dar.
Dieses Seminar ist ein Aufbauseminar, eine Art Ergänzung zum Bestseller "Lebensmittel- (Bedarfsgegenstände)recht" (http://lf.innoform.de). Der besuch des Grundkurses ist nicht zwingend erforderlich. Grundkenntnisse sollten aber vorhanden sein.
Niveau: Stufe 3 - Vorkenntnisse sind sinnvoll
Zielgruppe: QS, Produktion, Entwicklung und alle, die sich mit Wechselwirkungen in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie beschäftigen