+49 5405 80767-0
 

Umwelt- und umfeldgerechte Kunststoffverpackungen durch Kreislaufwirtschaft

Durchführung garantiert! Event interessiert mich
Mittwoch, 15. / Donnerstag, 16. Mai 2019

Festung Marienberg, Würzburg, Deutsch, 2-tägige Veranstaltung

Kosten: 1.200,00€ netto (zzgl. 228,00€ MwSt.)

(Insgesamt 117 Teilnahmen bei früheren Terminen)
4,9
- 8 Bewertungen / Ein Kommentar
TAG 1 Mittwoch, 15.05.2019 TAG 2 Donnerstag, 16.05.2019
08:45
Registrierung, Ausgabe der Unterlagen, Begrüßungskaffee
09:30
Begrüßung
09:45
Kurt Schüler, GVM Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung mbH
Stoffströme wie sie sind und wie sie werden sollen
  • Verpackungsaufkommen in Deutschland und Europa
  • Prognose für Abweichungen zu gesetzlich geforderten Verwertungsquoten
  • Was sind die Engpassfaktoren für das Recycling von Kunststoffverpackungen?
Beschreibung ansehen
10:25
Albin Kälin, EPEA Switzerland GmbH
Cradle to Cradle Design Innovationen - Rethinking the way we make things
  • Was zeichnet einen C2C Pouch aus?
  • Die Idee hinter der Umsetzung und Kreislauffähigkeit
  • Innovationen erfordern Netzwerke
  • Was kommt danach?
Beschreibung ansehen
11:05
Kaffeepause
11:35
Dr. Jan-Torsten Vollmer, Coveris Flexibles Austria GmbH
Recyclingfähigkeit - Eine Chance für PE- und PP-Folienverpackungen?!
  • Welche Anforderungen gibt es heute und in naher Zukunft (EU-Kunststoffstrategie etc.)?
  • Sind Monomaterialien der Weg der Zukunft?
  • Welche Strukturen sind sinnvoll und wo sind Limits?
Beschreibung ansehen
12:15
Jochen Mößlein, Polysecure GmbH
Tracer Based Sorting identifiziert jedes Packmittel recyclinggerecht
  • Wie funktioniert Tracer Based Sorting (TBS)?
  • Eigenschaften geeigneter anorganischer Fluoreszenzmarker
  • Vor- und Nachteile gegenüber anderen Sortiertechniken?
  • Status des BMBF-Projekts MaReK mit Grüner Punkt, Werner & Mertz, KIT und Hochschule Pforzheim
Beschreibung ansehen
12:55
Gemeinsames Mittagessen
14:05
Heicke Gaedeke, SKZ- KFE gGmbH
Di-Plast: Digital Circular Economy
  • Entwicklung digitaler Lösungen für den erhöhten Wiedereinsatz von Sekundärkunststoffen
  • Profektvorstellung
14:15
Julia Botos, Duo Plast AG
Ressourceneffizienz durch optimierte Transportverpackungssysteme
  • Primär-, Sekundär- und Transportverpackungen als System betrachten
  • Systematik zur Ermittlung der Optimierungspotenziale
  • Fallbeispiel eines abgestimmten Systems für Getränke
Beschreibung ansehen
14:55
Dr. Ralf Pund, Institut für Fische und Fischereierzeugnisse Cuxhaven (IFF)
Mikroplastikpartikel in Fischereierzeugnissen - Vorkommen und Verbreitung in Fischen und Meeresfrüchten
  • Vorkommen und Ausbreitung
  • Stand der Erkenntnisse
  • Ausblick
Beschreibung ansehen
15:35
Kaffee-/Teepause
16:10
Venkateshwaran Venkatachalam, Hochschule Hannover
Biokunststoffe - nachhaltig, fortschrittlich, kreislauffähig?
  • Welche Rolle spielen Bioplastics in der Kunststoff-Debatte?
  • Definition und Potenzial der Biokunststoffe
  • Biokunststoffe für Verpackungen - Für und Wider
Beschreibung ansehen
16:50
Patrick Zimmermann, FKuR Kunststoff GmbH
Kreislaufwirtschaft - aber natürlich!
  • Stoff-Kreisläufe natürlich gestalten
  • Kreislaufwirtschaft als Chance und Innovationstreiber
  • Die Herausforderung: Produktdesign und Kommunikation meistern
17:30
Ausklang erster Vortragstag

TAG 1 Mittwoch, 15.05.2019 TAG 2 Donnerstag, 16.05.2019