+49 5405 80767-0
 

7th European Stand-up Pouch Conference - supply chain


Realisation guaranteed I am interested in this event.
Wednesday, 28. October 2020 - 9:00 | 2 days

Login/request for the email address


List of presentations in the files

The future of Stand-up Pouches in Europe
From Adam Page - Market overview
Oppurtunities and threats
Typical products
Innovations
Five-year forecast

Extent: 29 pages , Size: 1.91 mB, Language: german


Von der Lieferkette zum Lieferkreislauf mit recyclingfähigen Mono-Material-Pouches
From Thomas Kahl - EcoSolutions – Mondi und unser Weg zu nachhaltigen Verpackungen
Polylefine-basierte Mono Strukturen und ihr Einsatz für den Kreislauf
Barriere und Kreislauffähigkeit – eine Herausforderung aber kein Widerspruch
Markterfolge als Beispiele für nachhaltige Beutel-Lösungen

Extent: 48 pages , Size: 6.76 mB, Language: german


Neue Generation Monomaterial-Standbeutel für bessere Kreislaufwirtschaft durch innovative Technologie
From Estelle Gries and Frank Filipps - Wie unterstützt die Ultraschall-Technologie die Kreislaufwirtschaft
Ein Monomaterial-Beutel mit Hoch-Barriere - ist es möglich?
Wie antworten Verpackungstechnologien auf eine sozio-ökonomische und ökologische Problematik?

Extent: 40 pages , Size: 6.31 mB, Language: german


Flexpack zwischen Hysterie, Populismus und Realität
From Uwe Couvreux - Berichte in manchen Medien und Stimmen selbst ernannter Experten zum Thema Kunststoff lassen derzeit kein ein vernünftiges Maß an Objektivität finden. Entweder sind Verpackungen grundsätzlich ein Werk des Teufels oder sie sollen alles können aber bitte nicht aus Kunststoff sein. Dazu müssen d... [Show more]ann auch alle zahlen, entweder eine Klimaabgabe oder eine Plastiksteuer oder besser gleich beides, so zumindest meint das die EU, aber nicht zweckgebunden, damit es in alle Haushalte passt. Wo jedoch liegen wirklich die Lösungen

Extent: 19 pages , Size: 1.21 mB, Language: german

Anhänge zu dem Vortrag:
   - PC_06A_Couvreux_Annex_1.pdf (1.11 mB)


Spouted pouches - Ausblick und Rückblick
From Henno Hensen - Seit 1962 erlebt der Standbodenbeutel nicht nur durch Capri Sonne einen kontinuierlichen Aufstieg. Seit 1985 wird der Beutel mit einem Wiederverschluss nicht nur als Packung zum Nachfüllen wahrgenommen, sondern erfreut er sich - nicht nur bei Baby Food - zunehmender Beliebtheit durch den Wiedervers... [Show more]chluss. Sein geringes Gewicht und kleines Leervolumen machen den Beutel immer beliebter, zumal auch Mono Materialien die Wiederverwertung des Materials ermöglichen. In dem Vortrag werden die unterschiedlichen Konstruktionen und Verfahren zur Verbindung der Materialien für eine sichere Verbindung zwischen Folie und Spout vorgestellt. Die Wirksamkeit und Sicherheit werden erläutert und gegeneinander abgewogen. Anhand von flüssigen Lebensmitteln als Füllgut wird ebenso beleuchtet ob es sinnvoll ist, die Packung komplett selber herzustellen oder füllfertig zu erwerben

Extent: 35 pages , Size: 4.25 mB, Language: german

Anhänge zu dem Vortrag:
   - PC_07A_Hensen_Annex_1.pdf (4.07 mB)


The crucial role pouches play in creating carbon zero packaging
From Hery-Christian Henry - Wipak is the first flexible packaging company to pledge to reduce its carbon footprint to zero by 2025. Hery Henry will explain how Wipak intends to achieve that target and how pouches play a crucial role changing the environmental footprint in packaging. Prepare for a fast-paced, interactive and au... [Show more]dience-engaging session

Extent: 23 pages , Size: 2.44 mB, Language: german


Inks, functional coating and adhesive - a full package solution for Mono-material stand-up pouches
From Nicolas Bétin - The development of sustainable packaging solutions is not a new phenomenon but has accelerated in the past years as awareness of environmental issues has dramatically increased, as has the demand for cutting and recycling household waste, as well as reducing carbon emissions. While plastic flexible ... [Show more]packaging is typically generating less CO2 emissions than metal and glass food packaging solutions, it is being challenged concerning the reduction of plastic pollutions. Sustainability has also become a greater priority for suppliers to the packaging industry and, as a member of CEFLEX, Sun Chemical is working closely with the organization to advance its sustainability and circular economy roadmap for flexible packaging in Europe. A particular focus is on mono-material polyolefin-based packaging due to its share in the waste stream. Whereas, ten years ago, the technology was not sufficiently advanced to create mono-material polyolefin flexible packaging with similar level of performance (eg. aesthetic, mechanical, functional barrier, seal integrity) as incumbent multi-material packaging, Sun Chemical has been doing significant work in this area to develop “one-stop-shop” solutions including inks, barrier coatings and barrier adhesives. In this view Sun Chemical is now able to offer various solutions to support converters and brand owners toward the designing-for-recycling of stand-up pouches made of mono-material substrate structures without compromising on food conservation (shelf life) and food wastage

Extent: 19 pages , Size: 1.08 mB, Language: german


Kunststoff-Bashing, Marketing und Produktschutz - ein Gegensatz
From Karsten Schröder - Insbesondere in Europa hält ein Kunststoff-Bashing Einzug. Ausgelöst durch eine Mikroplastik- und Marine-Littering-Diskussion , wird Kunststoff in Medien und öffentlichen Diskussionen oft als schädlich für Mensch und Umwelt angesehen. Zwar ist der Eintrag von Mikroplastik mit und durch Verpacku... [Show more]ngen noch nicht klar quantifizierbar oder belegt, dennoch findet die Verurteilung in der Öffentlichkeit großen Raum. Zudem sieht man schwimmende Polyolefin- (PE- und PP-) Verpackungen in den Meeren, allein die Bilder sind enorm mächtig. Auch wenn alle Forscher einhellig konstatieren, dass der bedeutende Plastikanteil in Meeren und auch sonst in der Natur von Autoreifen, Textilien und sonstigen Kunststoffquellen stammt. Nur sind diese Kunststoffe oft schwerer als Wasser und sinken zu Boden, wo man sie nicht mehr wahrnimmt. Das Marketing reagiert schnell und versucht auch Kunststoffen nun ein umweltfreundlicheres Image zu verpassen. Sei es durch Mattlacke oder aber Umstellung auf Papierverbunde, die aber eher ökologisch nachteilig erscheinen. Eine Lösung scheint die Benennung der Verpackung als recyclingfähig zu sein. Erschwerend hinzu kommt nun, dass die Marke und das Produkt zunehmend über die Verpackung kommunizieren. Wie geht das zusammen? Antworten und neue Blickwinkel beinhaltet dieser Vortrag

Extent: 32 pages , Size: 3.57 mB, Language: german

Anhänge zu dem Vortrag:
   - PC_10A_Schroeder_Annex_1.pdf (3.45 mB)


Kurz vor Null Ressourcenverschwendung
From Stephan Garvs - Kreislaufwirtschaft wird seit vielen Jahren ein immer interessanteres Thema. Dennoch gelingt kaum ein relevanter Durchbruch. Warum ist das so? Was müssen wir alle gemeinsam tun, wenn wir ernsthaft Fortschritte machen wollen?

Extent: 19 pages , Size: 3.64 mB, Language: german

Anhänge zu dem Vortrag:
   - PC_11A_Garvs_Annex_1.pdf (3.64 mB)


Aus WILDPLASTIC etwas Neues machen – Ein Start-Up mit Visionen
From Christian Sigmund - Über 80% des globalen Plastikmülls wurden nicht recycelt, sondern sind in der Umwelt gelandet – oder auf dem Weg dorthin. Das betrifft insbesondere strukturschwache Regionen, schadet Flora, Fauna und den Menschen. Dabei ist Plastik ein Wertstoff. Doch wie retten wir das wilde Plastik, bringen es... [Show more] zurück in die Kreisläufe und machen neue, sinnvolle Produkte daraus

Extent: 24 pages , Size: 6.42 mB, Language: german


Risiken für den Standbeutel in der Nachhaltigkeitskommunikation
From Till Isensee - In Zeiten von sich verändernden Gesetzen und Anforderungen, schießt man schnell mit dem einen oder anderen Marketing Nachhaltigkeits-Claim über das Ziel hinaus. Was es zu beachten gilt und wie man das Risikos einer negativen Kritikwelle verhindert kann, beschreiben wir in unserem Vortrag.

Extent: 39 pages , Size: 3.49 mB, Language: german

Anhänge zu dem Vortrag:
   - PC_13A_Isensee_Annex_1.pdf (3.48 mB)


Narrow Web Printing, Labelling & Product Decoration - A New Business Case for SUP´s
From Corey Reardon - Today’s Packaging Market is as complex as ever. The available number of packaging formats available to brand owners is expanding, the labeling and product decoration technologies available is expanding, and there is a convergence occurring between available packaging types, labeling and product d... [Show more]ecoration alternatives, brand owner and consumer demands, sustainability, and the capabilities of narrow web printing, and converters are expanding their offering

Extent: 38 pages , Size: 9.25 mB, Language: german


Die Zukunft des Standbodenbeutels
From Jörg Schönwald - Der Standbodenbeutel wird im Jahr 2020 ein Marktvolumen von mehr als 52 Milliarden Stück in Gesamteuropa einschließlich Russland erreichen. Dieser Vortrag erläutert die weitere Entwicklung in 9 verschiedenen Marktsegmenten. Welche Trends gibt es bei der Beutelherstellung, den Einschweißteilen, d... [Show more]er Siegeltechnik und dem Materialaufbau im Hinblick auf die Anforderungen der Kreislaufwirtschaft? Wie ist der Standbodenbeutel im Vergleich zu starren Kunststoffverpackungen, zu Dosen und zu Getränkekartons positioniert

Extent: 20 pages , Size: 548.36 kB, Language: german