Innoform Community
Xing Facebook Twitter
 
Start  >  Informationen  > 

Glossar

Glossar Einträge eingrenzen

Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gefundene Glossar Einträge (10)

Auftragen eines Klebers, der eine Kaltsiegelung ermöglicht.

Verbinden zweier Folien durch mechanischen Druck.

Verfahren, bei dem zwei Folien verklebt/laminiert werden, um die Eigenschaften der einzelnen Folien miteinander zu kombinieren.

In der Chemie ist ein Katalysator ein Stoff, der eine bestimmte Reaktion beschleunigt, ohne Bestandteil dieser Reaktion zu sein oder dabei verbraucht zu werden.

Bezeichnet in der Physik und Chemie die Zusammenhangskräfte zwischen den Atomen beziehungsweise Molekülen eines Stoffes (zum Beispiel innerhalb von Flüssigkeiten oder Festkörpern) und innerhalb der Moleküle. Bei Klebstoffen bezeichnet Kohäsion die Kräfte, die den Zusammenhalt des Klebstoffs bewirken. Diese Kohäsionskräfte sind zum einen für die Zähigkeit und das Fließverhalten (Rheologie) des unausgehärteten Klebstoffs bei der Verarbeitung und zum anderen für die Festigkeit des ausgehärteten Klebstoffs bei seiner Beanspruchung verantwortlich.

Beständigkeit glänzender Kunststoffoberflächen gegen scheuernde Einwirkungen.

Homogener Feststoff mit einer geordneten und sich wiederholenden dreidimensionalen Anordnung seiner Atome.

Zustand der Molekülstruktur in einigen Kunststoffen, der auf die Existenz fester Kristalle mit einer definierten geometrischen Form zurückzuführen ist. Solche Strukturen sind durch Gleichförmigkeit und Kompaktheit gekennzeichnet.

In kristallinen Polymeren der beim Schmelzen gemessene Grad der Kristallinität im Verhältnis zu 100%ig kristallinem Material.

Der Begriff "Kunststoffe" im weitesten Sinne umfasst organische Werkstoffe, die als Makromoleküle aufgebaut sind, und die durch Umwandlung von Naturprodukten oder durch Synthese von Primärstoffen aus Erdöl, Erdgas oder Kohle entstehen.