Innoform Community
Xing Facebook Twitter
 
Start  >  Informationen  > 

Glossar

Glossar Einträge eingrenzen

Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gefundene Glossar Einträge (3)

Die für eine bestimmte Dehnung eines Kunststoffs erforderliche Kraft. Je höher der Wert, desto fester ist das Material. Auch definiert als maximale Dehnung, der ein Material ohne Brechen standhält. Wenn die maximale Dehnung an der Streckgrenze auftritt, spricht man von der Streckzugfestigkeit. Wenn die maximale Dehnung beim Brechen auftritt, spricht man von der Bruchzugfestigkeit.

Durch eine langsame Beanspruchung des Prüfkörpers wird bei konstanter Prüfgeschwindigkeit von 100-500 mm/min. die Reißfestigkeit (N/mm2) und die Reißdehnung (%) ermittelt. Die Reißfestigkeit stellt dabei die auf den Ausgangsquerschnitt der Probe bezogene Reißkraft dar. Die ermittelte Dehnung ist die Längenänderung bezogen auf die Einspannlänge. Die Werte werden in Extrusionsrichtung der Folie und quer dazu gemessen.

Bezeichnung für einen seitenverkehrten Konterdruck auf einer transparenten Folie, die nachträglich gegen eine zweite Materialbahn kaschiert (laminiert) wird. Es kann aber auch Papier oder Aluminiumfolie frontal seitenrichtig bedruckt und darauf eine transparente Folie kaschiert werden. In beiden Fällen liegt der Druck zwischen zwei Bedruckstoffen.