Innoform Community
Xing Facebook Twitter
 
Start  >  In-House  > 

Individuelles Training

Passende Module zum gewählten Interessengebiet

Dauer: 90 Minuten
Folienherstellverfahren
  • Folienbezeichnungen
  • Flachfolienproduktion (Gießfolie, Glättwerk, Kalander)
  • Blasfolienherstellung
  • Reckverfahren
Dauer: 90 Minuten
Folien für die Kaschierung Teil II– Barrierefolien und einige Prüfmethoden
  • Definition Barrierefolien
  • EVOH, AlOx und SiOx Sperrschichten und ihre Besonderheiten bei der Kaschierung
  • Ausgewählte Prüfmethoden, die maßgeblich durch Kaschierung beeinflussbar sind
Dauer: 90 Minuten
Eigenschaften und Prüfmethoden von Folien
  • mechanisch
  • optisch
  • thermisch
Dauer: 150 Minuten
Kaschiermaschinen und ihre Auftragstechnik - Teil I Die Maschinen, Kleberapplikationen LH und LF - „Worauf muss geachtet werden?
  • LH (lösemittelhaltige) Klebstoffe
  • „Kalte“, „warme“ und „heiße“ Klebstoffapplikation
  • „Am Anfang steht die Mischung“
Dauer: 90 Minuten
Wichtige Folienklassen und ihre Eigenschaften Teil I
  • Nomenklatur
  • Barriereeigenschaften verschiedener Standardfolien
  • Polyolefine, PE-Metallocene, Copolymere
  • Siegeleigenschaften und Peelsysteme
Dauer: 90 Minuten
Wichtige Folienklassen und ihre Eigenschaften Teil II
  • Polyolefine, PE-Metallocene, Copolymere
  • Siegeleigenschaften und Peelsysteme
  • Polypropylen
Dauer: 90 Minuten
Folienverarbeitung
  • Kaschieren (LH, LF, Extrusionskaschierung)
  • Lackieren
  • Bedampfen
Dauer: 90 Minuten
Folien-Verpackungs-Anwendungen/Maschinen und Beispiele aus der Praxis
  • Vorgefertigte Beutel oder FFS (Form- Fill and Seal) Konzept?
  • Welche Folie für welches Füllgut und warum?
Dauer: 75 Minuten
Typische Praxisprobleme beim Siegeln
  • Kommunikation: Kundenanforderung und Produktionsprobleme
  • Anforderungen in Eigenschaften übersetzen
  • Produktionsprobleme frühzeitig vermeiden
  • Diskussion aktueller Probleme
Zusammenfassung:
Als Zusammenfassung verstehen wir diesen Vortrag, der an ausgewählten Beispielen den Inhalt der beiden Tage bildhaft darstellt. Wir erläutern an realen Fällen das Zusammenspiel von Rezeptur, Maschine und Anwendung. Wir beantworten Fragen wie:
Was bedeutet "Frühsiegeln"?
Wie finde ich die richtige Siegeltemperatur?
Aktuelle Probleme aus Ihrer Praxis können erörtert werden (Muster bitte mitbringen).
Sie benötigen Hilfe?
Rufen Sie mich an! Wilma Igelbrink +49 5405 80767-250
Modul hinzufügen
Klicken Sie bei einem der Module in der Liste auf "Modul hinzufügen" um dieses in die Auswahl zu übernehmen