Innoform Community
Xing Facebook Twitter
 
Start  >  In-House  > 

Standard Training

InformationenModule im DetailÖffentliche SeminareStimmen
 
Barrierefolien in der Anwendung - welche Folie für welchen Zweck? Lebensmittel müssen mit geeigneten Packmitteln und angepassten Barriereeigenschaften verpackt werden. Qualitätserhalt, Kosten und Nachhaltigkeit müssen dabei im Auge behalten werden. Dabei sind teilweise sehr hohe Barrierewirkungen, teils aber auch definierte Durchlässigkeiten, je nach zu verpackenden Lebensmittel, erforderlich. Die Definition des geeigneten Packstoffaufbaus hinsichtlich der Barriere stellt nicht nur ein wichtiges Kriterium für den Produktschutz dar. Denn Hochbarrierepackstoffe sind meistens auch kostenintensiv. Daher besteht die Herausforderung bei der Barrieredimensionierung darin, ein für das Lebensmittel geeignetes Optimum zu finden, um sicher und effizient zu verpacken. Das Seminar vermittelt die wichtigen Grundlagen für eine angemessene Dimensionierung der Barriere.
Neben Grundlagen zu den Anforderungen an Verpackungsmaterialien für Lebensmittel werden die spezifischen Barriereeigenschaften der verfügbaren Packstoffe diskutiert und moderne Techniken der Herstellung von Barrierfolien vorgestellt.
Grundlagen des Lebensmittelverderbs runden den Inhalt fachlich ab. Dadurch erhalten Teilnehmer einen fundierten Überblick über das breite Spektrum einer der wichtigsten Funktionen von Verpackungen für Lebensmittel - die Schutzwirkung.
Alle, die solche Folien einkaufen, verwenden, weiterentwickeln oder auch verkaufen, erlernen neben den notwendigen Grundlagen vor allem aktuelles Fachwissen moderner Strukturen und typische Anwendungen von Barrierefolien. Die Begriffe der organischen und anorganischen Barriere werden erläutert und Vor- und Nachteile diskutiert. Aktive und passive Barrieresysteme werden gegenüber gestellt und sinnvolle Kombinationen erläutert.
Eigene Fragestellungen können aufgrund der kleinen Gruppengröße diskutiert werden. In den Übungen werden Verbundstrukturen bestimmten Anwendungen zugeordnet und das Wissen dadurch vertieft. Der Schwerpunkt liegt auf Barrierefolien in der Anwendung und ergänzt die Seminare "Grundkurs Kunststofffolien" und "Basiswissen Verbundfolien", die allerdings keine Voraussetzung sind.
Niveau: Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik, QS, Einkauf und Vertrieb

Details über die Module dieses Trainings anzeigen
Öffentliche Seminare mit dem Inhalt dieses Trainings
Stimmen zumTraining anzeigen
Anderes Training wählen
Grundlagen der Kunststoff-Verpackungsfolien Dieser Crash-Kurs richtet sich an Ein- und Aufsteiger aus der herstellenden, verarbeitenden sowie abpackenden Folienindustrie (Schwerpunkt Lebensmittrel), die ihr Grundwissen in der Folientechnologie auffrischen und erweitern möchten. Aufbauend auf ... [mehr]
Niveau: Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik,QS, Einkauf und Vertrieb sowie Marketing

Grundkurs: Lebensmittel- (Bedarfsgegenstände)recht in der Kunststoff-Verpackungsindustrie Dieses kompakte Seminar richtet sich an Mitarbeiter der Verpackungshersteller und -verarbeiter, die in der Praxis lebensmittelrechtliche Themen wie Migration, Konformitätserklärungen oder Sensorikprüfungen bearbeiten und bewerten müssen. Von Fach... [mehr]
Niveau: Stufe 1 - keine Vorkenntnisse erforderlich
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Qualitätssicherung, Entwicklung, Verpackungstechnik, Einkauf sowie Produktionsverantwortliche

Verbundfolien für Einsteiger - Basiswissen zum Anfassen Sie erhalten als Einsteiger ins Folienverpackungsgeschäft einen praxisbezogenen Überblick über unterschiedliche Verbundfolien sowie deren Charakterisierung und Prüfung. Im Vordergrund stehen Anwendungen und Einsatzzwecke in der Verpackungsindustr... [mehr]
Niveau: Stufe 1 - keine Vorkenntnisse erforderlich
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik, QS, Labor, Einkauf und Vertrieb

Kaschiertechnologie für Verpackungsfolien Dieser Crashkurs richtet sich an Mitarbeiter aus der herstellenden und verarbeitenden Folienindustrie. Theoretisches und praktisches Verständnis für Anwendungen und Produktionsanforderungen werden gleichermaßen erweitert. Wir vermitteln fundierte ... [mehr]
Niveau: Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik, technischer Ein-/Verkauf mit Schwerpunkt Verbundfolien

Siegelmedien für Folienverpackungen - Materialien und Anwendungen Haben Sie mit der Produktion, dem Vertrieb und der Anwendung von Siegelschichten und Siegelfolien zu tun? Alle, die ihr Wissen über Siegelschichten auffrischen und vertiefen möchten, sind hier richtig. Ausgehend von Verpackungsanwendungen werden t... [mehr]
Niveau: Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik,QS, Einkauf und Vertrieb sowie Marketing

Crashkurs Tief- und Flexodruck - vom Design zur Verpackung Dieser Crash-Kurs richtet sich an Ein- und Aufsteiger der Folien- und Verpackungsindustrie, insbesondere auch des Handels und der Lebensmittelhersteller, die eine fundierte Grundlage zu den Drucktechniken Tief- und Flexodruck erhalten möchten. Spezi... [mehr]
Niveau: Stufe 1 - keine Vorkenntnisse erforderlich
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik,QS, Einkauf und Vertrieb sowie Marketing

Erfolgreich auditieren in der Verpackungsindustrie Dieses praxisnahe Seminar ist speziell für Lebensmittelhersteller und Hersteller von flexiblen Verpackungen gemeinsam entwickelt. Konzipiert ist es für Mitarbeiter aller Unternehmensbereiche, die Audits durchführen oder begleiten und dadurch Impul... [mehr]
Niveau: Stufe 1 - keine Vorkenntnisse erforderlich
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Entwicklung, Verpackungstechnik, QS, Labor, Managementbeauftragte, Einkauf und Vertrieb

Elektrostatik - bei Folienherstellung, Folienverarbeitung, Foliennutzung Statische Aufladung ist nahezu allgegenwärtig bei Folienherstellung, Verarbeitung und Befüllung von Folienverpackungen. Bei Folienveredelung und auch bei Recycling spielt Elektrostatisch oft eine ungeahnte Rolle.
In diesem kompakten Seminar erlerne... [mehr]

Niveau: Stufe 1 - keine Vorkenntnisse erforderlich
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik, QS, Labor, Einkauf, Vertrieb

Der Hygienemanager In diesem Seminar bieten wir eine Basisausbildung, Auffrischung und Diskussionsplattform zu Aufgaben eines Hygienemanagers. Im Vorfeld werden Neuerungen in den Vorgaben und vor allem Methoden zur Sicherstellung guter Hygienepraxis vermittelt. Einen z... [mehr]
Niveau: Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung
Zielgruppe: Management-/ Hygieneverantwortliche, Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik, QS, Labor

Migrationsprüfungen richtig auswählen und beurteilen Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die sich mit lebensmittelrechtlichen Fragen und Migration beschäftigen. Speziell Methoden und Handwerkszeug für die Auswahl und Bewertung der richtigen Prüfmethoden werden vorgestellt. Das erworbene Wis... [mehr]
Niveau: Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung
Zielgruppe: Labor- und QS-Mitarbeiter sowie alle, die sich mit Lebensmittelsicherheit befassen

Spezifikationen sinnvoll erstellen und anwenden Spezifikationen sparen Kosten und erhöhen die Sicherheit - das ist unser Motto. Sie werden lernen, auf Basis der ausgereiften Innoform Folien-Spezifikationsvorlage selbst Spezifikationen zuverlässig und lückenlos zu erstellen. Ein wesentlicher Bes... [mehr]
Niveau: Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik, QS, Einkauf und Vertrieb

Crash-Kurs: Der Qualitäts-Beauftragte in der Verpackungsmittelindustrie Ein Seminar für Mitarbeiter, die sich intensiv über aktuelle Aufgaben und Verantwortlichkeiten eines Qualitäts- oder Hygienebeauftragten informieren wollen und/oder sich für diese Funktion qualifizieren möchten. Sie erhalten die wesentlichen Inf... [mehr]
Niveau: Stufe 1 - keine Vorkenntnisse erforderlich
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik, QS, Labor, Managementbeauftragte, Einkauf und Vertrieb

Hygienestandards rund um Packmittel BRC/IoP, DIN EN 15593 und ISO 22000 und IFS PACsecure - Vergleich und Update Der BRC/IoP Global Standard für Verpackungen und Verpackungsmaterialien hat sich seit 2001 in der Welt der Verpackungshersteller etabliert. Wie keine andere Norm hat dieser Standard Maßstäbe sowohl für den Hersteller als auch für den Veredler ge... [mehr]
Niveau: Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung
Zielgruppe: Management-/ Hygieneverantwortliche, Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik, QS, Labor

Crash-Kurs Standbeutel - Materialien, Herstellung und Abfüllung Hersteller, aber auch Anwender von Standbeuteln finden in diesem Crash-Kurs wertvolle Informationen rund um den Standbeutel. Übliche Materialien für Food und Non-Food Produkte werden vorgestellt. Aufbauend darauf werden die Beutelfertigung einschli... [mehr]
Niveau: Stufe 1 - keine Vorkenntnisse erforderlich
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus Produktion, Entwicklung, Verpackungstechnik, QS, Einkauf und Vertrieb sowie Marketing

Biopolymere für Folienanwendungen Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Folienherstellern und -verarbeitern, die auf dem Fachgebiet der biologisch abbaubaren und nachhaltigen Polymere (Biopolymere) Wissen aufbauen möchten. Wir stellen die wesentlichen Polymere, die für Fol... [mehr]
Niveau: Stufe 1 - keine Vorkenntnisse erforderlich
Zielgruppe: Mitarbeiter/Leitung aus der Entwicklung, Produktion, Verpackungstechnik, QS, Einkauf, Marketing und Vertrieb

Module des Trainings

Tag 1
Begriffe und Herstellverfahren von Folien im Hinblick auf Barriere
Dauer: 105 Minuten
Die üblichen Kunststoffe im Hinblick auf ihre Verbund- und Barrieretauglichkeit
Dauer: 75 Minuten
Wie funktioniert Barriere?
Dauer: 90 Minuten
Übung 1: Erstellen eines Eigenschaftenprofils für Barrierefolien
Dauer: 60 Minuten
Wie finde ich heraus, welche Barriere ein Füllgut benötigt und welche Folie geeignet ist?
Dauer: 90 Minuten
Tag 2
Übung 2: Auswahl von Folien für bestimmte Füllgutgruppen
Dauer: 75 Minuten
Verarbeitung von Barriereverbundfolien und Endkontrollen an Verpackungen
Dauer: 105 Minuten