+49 5405 80767-0
 

Polymerisation

erstellung von langkettigen Kunststoffen durch chemische Verbindung von Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindungen mittels Katalysatoren

Im Gegensatz zu Polykondensation werden keine niedermolekularen Bestandteile abgespalten. Polyethylen und Polyproylen sind die bekanntesten und am meisten eingesetzten Polymere, die mittels Polymerisation hergestellt werden.