+49 5405 80767-0
 

Glasübergangstemperatur

Als Glasübergang bezeichnet man den reversiblen Übergang in einem amorphen Polymer von einem viskosen oder kautschukartigen Zustand in einen harten und relativ spröden Zustand.

Die entsprechende Übergangstemperatur Tg ist die Temperatur bzw. der Temperaturbereich, bei dem der Übergang stattfindet. Solche Messungen können mit der Differential Scanning Clalorimetry (DSC) bestimmt werden.