+49 5405 80767-0
 

Audio

Audio Intverviews
1 - 10 (von 98)
Innoform Podcast wird zu Audio-Interview
Hier höen Sie live, was wir für 2018 Neues entwickeln und was wir mit den Podcasts vor haben.
Download: News 2018.mp3
Grösse: 1.87 mB
Sprache: deutsch
Direkt abspielen:


Audioankündigung:
Verbundfolien leisten in der Flexpack-Industrie unverzichtbare Dienste. Neue Veredelungsschritte, wie z. B. das Aufbringen von Funktionsschichten, erschließen sich Konvertern. So sind nicht nur das Kaschieren und Schneiden typische Aufgaben des Veredlers, sondern eben auch das Hinzufügen von weiteren Funktionen durch Beschichten, Lackieren, Perforieren und vielem mehr. Aber die Umwelteinflüsse rücken zunehmend in unseren Fokus. Hier gibt es viele Herausforderungen an das Verwerten von Verbunden.
Die Themenschwerpunkte 2016 sind u. a.:

- Active Packaging
- Kostenoptimierte Verpackungen
- Papierverbunde
- Recycling und Stoffströme
- Umweltanforderungen an Verbundfolien

So spannen wir einen weiten Bogen von den Herstellprozessen von Verbundfolien bis hin zu ihren vielfältigen, oftmals neuen Anwendungsgebieten.
Nutzen Sie diesen einzigartigen Expertentreffpunkt \"Veredelung/Converting\" für Ihre eigene Produktion und Entwicklung und knüpfen Sie interessante Kontakte. In Kooperation von Innoform und SKZ - dem Süddeutschen Kunststoffzentrum - werden wir nun schon zum 4. Mal das Thema Veredelung aufgreifen.
Download: DK-07-16.mp3
Tagung: DK-07-16
Grösse: 719.78 kB
Sprache: deutsch
Direkt abspielen:


Interview mit Sebastian Haupt beim 14. Inno-Meeting 2016
„Touch“ heißt sein aktuelles Buch. Karsten Schröder sprach nach seinem Vortrag mit Sebastian Haupt beim Inno-Meeting in Osnabrück. Schauen Sie selbst, warum „Touch“ so wichtig für Verpacker und Konsumenten ist
Download: Interview mit Sebastian Haupt beim 14. Inno-Meeting 2016.mp4
Tagung: IM-02-16
Grösse: 18.26 mB
Sprache: deutsch

Video der Zusammenfassung des 14. Inno-Meetings 2016
Neues für eine neue Welt war der Titel des 14. Inno-Meetings der Flexpack-Industrie. Rund 170 Besucher tauschten Meinungen aus und diskutierten auf der Basis der spannenden Vorträge. Sehen Sie hier die beliebte Zusammenfassung von Karsten Schröder als Live-Mitschnitt und ungekürzt.

Stichpunkte waren u.a.:
– Frische Produkte immer und überall
– Verpackungslose Supermärkte
– Reduktion des Lebensmittelverlustes vom Anbau bis zum Konsum
– Convenience-Gewinn durch Verpackung
Download: Video der Zusammenfassung des 14. Inno-Meetings 2016.mp4
Tagung: IM-02-16
Grösse: 82.40 mB
Sprache: deutsch

Interview mit Dr. Helmut Spoo zum Wertstoffgesetz
Karsten Schröder spricht im Rahmen des 14. Inno-Meetings 2016 mit Dr. Spoo über das kommende Wertstoffgesetzt. Auf Basis seines Vortrages:

Von der Verpackungsverordnung zum Wertstoffgesetz

nimmt Herr Spoo klar Stellung zur Verschwendungswirtschaft“
Download: Interview mit Dr. Helmut Spoo zum Wertstoffgesetz.mp4
Tagung: IM-02-16
Grösse: 35.32 mB
Sprache: deutsch

Interview mit Roland Schultz
Im Rahmen seines Vortrages „Active Packaging: Sauerstoffabsorber am Beispiel Bag-in-Box“ spricht Roland Schulz mit Karsten Schröder über Bag-in-Box Lösungen.
Download: Interview mit Roland Schultz im Rahmen des 14. Inno-Meeting 2016.mp4
Tagung: IM-02-16
Grösse: 22.50 mB
Sprache: deutsch

Interview mit Dr. Helmut Spoo - Ressourcen-Management
Von der Verpackungsverordnung zum Wertstoffgesetz

Ressourcen sind zu wertvoll, um Sie zu verbrennen - auch aus/in Verpackungen
Download: Spoo.wma
Tagung: IM-02-16
Grösse: 4.26 mB
Sprache: deutsch

Impressionen zur 1. Verpackungsdrucktagung 2015
Die Druckverfahren für den Verpackungsdruck wachsen immer mehr zusammen. Gleichzeitig nehmen die Spezialisierung und Detailoptimierung in den einzelnen Sparten - Flexo-, Tief-, Offset- und Digitaldruck - rasant zu. Wie passt das zusammen?
Zum ersten Mal bietet Innoform eine gemeinsame Drucktagung für alle relevanten Druckverfahren im Flexpackbereich an. Wir bringen zusammen, was Konsumenten und Handel oft als Einheit wahrnehmen - die bedruckte Verpackung - egal wie. Dabei beantworten Experten Fragen wie:
Ist die klassische Unterteilung in die Druckverfahren noch zeitgemäß? Gibt es noch \"die Stärken\" der einzeln betrachteten Verfahren?
Welches Verfahren kann sich wofür durchsetzen?
Wie können sinnvolle Kombinationen der Verfahren Produkte und Prozesse verbessern?
Wie muss die Druckvorstufe auf ein Zusammenwachsen der Verfahren angepasst und weiterentwickelt werden?
Welche Strategien und Technologien erfüllen die neuen Anforderungen der veränderten Handelswege (online, stationär, Multi-Channel.)?
Mit Vorträgen aus Forschung, Entwicklung und Produktion - aber auch mit Blick in die Supermärkte - zeichnen wir in diesen zwei Tagen ein anderes Bild des Verpackungsdruckes als es noch vor Jahren üblicherweise bei Konferenzen abgebildet wurde. Ohne Tiefe bei den Vorträgen zu opfern, nutzen wir dieses Mal die Chance, den Blickwinkel auf den Verpackungsdruck anders zu wagen. Teilnehmer erhalten einen technisch fundierten Überblick über den Stand der Technik ebenso wie Anregungen zum \"neuen Denken\".
Im Kreise von Fachexperten entlang der Lieferkette von Verpackungen bis hin zum Regal im Supermarkt diskutieren wir das Herzstück der Verpackungsproduktion neu. Profitieren Sie von neuen Erkenntnissen zu Verfahren, die Sie vielleicht seit Jahren nur aus der Ferne betrachtet haben, und integrieren Sie dieses Wissen in Ihren Geschäftserfolg. Das traditionell hochwertige Rahmenprogramm zum \"Netzwerken\" und für Trenddiskussionen ist bei Innoform obligatorisch.
Download: Impressionen_VD-11-15.mp4
Tagung: VD-11-15
Grösse: 24.84 mB
Sprache: deutsch

Finale 1. Verpackungsdrucktagung mit Karsten Schröder
Die Druckverfahren für den Verpackungsdruck wachsen immer mehr zusammen. Gleichzeitig nehmen die Spezialisierung und Detailoptimierung in den einzelnen Sparten - Flexo-, Tief-, Offset- und Digitaldruck - rasant zu. Wie passt das zusammen?
Zum ersten Mal bietet Innoform eine gemeinsame Drucktagung für alle relevanten Druckverfahren im Flexpackbereich an. Wir bringen zusammen, was Konsumenten und Handel oft als Einheit wahrnehmen - die bedruckte Verpackung - egal wie. Dabei beantworten Experten Fragen wie:
Ist die klassische Unterteilung in die Druckverfahren noch zeitgemäß? Gibt es noch \"die Stärken\" der einzeln betrachteten Verfahren?
Welches Verfahren kann sich wofür durchsetzen?
Wie können sinnvolle Kombinationen der Verfahren Produkte und Prozesse verbessern?
Wie muss die Druckvorstufe auf ein Zusammenwachsen der Verfahren angepasst und weiterentwickelt werden?
Welche Strategien und Technologien erfüllen die neuen Anforderungen der veränderten Handelswege (online, stationär, Multi-Channel.)?
Mit Vorträgen aus Forschung, Entwicklung und Produktion - aber auch mit Blick in die Supermärkte - zeichnen wir in diesen zwei Tagen ein anderes Bild des Verpackungsdruckes als es noch vor Jahren üblicherweise bei Konferenzen abgebildet wurde. Ohne Tiefe bei den Vorträgen zu opfern, nutzen wir dieses Mal die Chance, den Blickwinkel auf den Verpackungsdruck anders zu wagen. Teilnehmer erhalten einen technisch fundierten Überblick über den Stand der Technik ebenso wie Anregungen zum \"neuen Denken\".
Im Kreise von Fachexperten entlang der Lieferkette von Verpackungen bis hin zum Regal im Supermarkt diskutieren wir das Herzstück der Verpackungsproduktion neu. Profitieren Sie von neuen Erkenntnissen zu Verfahren, die Sie vielleicht seit Jahren nur aus der Ferne betrachtet haben, und integrieren Sie dieses Wissen in Ihren Geschäftserfolg. Das traditionell hochwertige Rahmenprogramm zum \"Netzwerken\" und für Trenddiskussionen ist bei Innoform obligatorisch
Download: FINALE_VD-11-15.mp4
Tagung: VD-11-15
Grösse: 96.49 mB
Sprache: deutsch

Ankündigung: Barriere-Verbundfolien
Barrierefolien erfüllen millionenfach ihren Zweck im Lebensmittelverpackungsmarkt - das steht fest. Aber welche neuen Anforderungen ergeben sich an Barrieren für den Verpackungsbereich und darüber hinaus? Bei der diesjährigen Tagung dreht sich alles um die Haltbarkeitsverbesserung von Lebensmitteln mit Barrierefolien. \"Das Bessere ist des Guten Feind\" heißt es, und deshalb wollen wir in diesem Jahr nach Neuentwicklungen zur Haltbarkeitsverbesserung Ausschau halten.
Dieses sind natürlich nach wie vor die MAP-Verpackungen (Modified Atmosphere Packaging), aber eben auch Methoden zur \"Entkeimung\", \"Aktive Verpackungen\" und vieles mehr. Hier finden Sie die Highlights:
. Neue Barriereschichten
. Bio-Barriereverpackungen
. Neue Tubenlaminate auf Proteinbasis
. Neue Haltbarkeit fördernde Methoden (Druck-Sterilisation)
. Updates zu den Themen aus 2013 (SiOx-Beschichtung, Sauerstoffabsorber)
. Migrationsbarriere
Nutzen Sie alle 2 Jahre wieder die Möglichkeit, die Trends in der Barrierefolientechnologie zu erfahren und davon zu in Ihrem Umfeld zu profitieren. Dieses Mal widmen wir uns dem Schwerpunkt Lebensmittelverpackung, der aber durchaus einen Blick auf andere Barrierefolien zulässt. Fast nebenbei werden wir auch die größeren Ziele, die mit Barrierefolien für Lebensmittelverpackungen erreicht werden sollen, streifen. So sind die Barrierefolien, die den Verderb der Nahrungsmittel reduzieren und die Nährstoffe bis zum Konsumenten bewahren, als nachhaltig eingestuft. Wie und was das genau bedeutet, erfahren Sie von namhaften Experten aus Forschung und Produktion.
Genießen Sie im besonders ansprechenden Ambiente von Würzburg zwei wunderbare Tage und knüpfen und pflegen Sie Kontakte zu andere Marktteilnehmern, Lieferanten und Kunden.
Download: SP-09-15.mp3
Tagung: SP-09-15
Grösse: 998.50 kB
Sprache: deutsch
Direkt abspielen:


Audio Intverviews
1 - 10 (von 98)

Ihr Ansprechpartner

Karsten Schröder +49 5405 80767-210
ks@innoform.de