+49 5405 80767-0
 

Food Defense - Food Fraud

Veranstaltung interessiert mich
Donnerstag, 22. Oktober 2020 - 9:00

Vienna House Remarque (ex Steigenberger), Osnabrück, Deutsch, 1-tägige Veranstaltung

Kosten: 620,00€ netto (zzgl. 99,20€ MwSt.)

(Insgesamt 31 Teilnahmen bei früheren Terminen)
4,4
- 17 Bewertungen
Veranstaltungscode: DF-10-20
Beschreibung: HACCP war gestern - jetzt bestimmen die neuen Konzepte "TACCP" (Threat Assessment and Critical Control Points) und "VACCP" (Vulnerability Assessment and Critical Control Points) den Forderungskatalog ... [Mehr anzeigen]der Kunden. Während das klassische HACCP-Konzept Kontrollen und Vorbeugungsmaßnahmen auf bekannte Gefahren aus Material und Prozessen anspricht, geht es bei Food Defense um aktiven Werks-, Daten- und Produktschutz, während bei Food Fraud Vorbeugemaßnahmen gegenüber Betrug durch minderwertige Verpackungsmaterialien im Vordergrund stehen.
Die aktuellen Retailer Standards BRC und IFS haben diese Themen längst aufgegriffen und fordern entsprechende Maßnahmen bei zertifizierten Unternehmen.
Unser Seminar enthält einen theoretischen Teil zu beiden Themen, möchte aber auch in interaktiven Workshops Konzeptansätze erarbeiten
Niveau: Stufe - keine Vorkenntnisse erforderlich
Zielgruppe: Qualitätsmanager, Managementbeauftragte, Risikomanager, Produktionsverantwortliche
Zeiten:

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 9:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungspreis: 620,00€ netto (zzgl. 99,20€ MwSt.)

Ab 2 Teilnehmern pro Person 595,00€ netto (zzgl. 95,20€ MwSt.)
Im Preis inklusive: Teilnahmebestätigung, Veranstaltungsunterlagen sowie Speisen und Getränke während der Veranstaltung sind in der Veranstaltungsgebühr enthalten, zuzüglich Übernachtungskosten. Alle Preise zzgl. gesetzlicher MwSt.
Unternehmen: Diese Unternehmen sind dabei: