+49 5405 80767-0
 
< Zurück zur Übersicht

Dr. Wolfgang Jeschke über Smart Packaging für smarteren Handel

Das Inno-Meeting gilt als deutschsprachiger Branchentreff für Entscheider der Flexpack-Industrie. Was versprechen Sie sich persönlich von Ihrem Beitrag?

In erster Linie das allgegenwärtige Thema Smart Packaging näher zu beleuchten und Motivation für Innovation zu schaffen.

Der Themenschwerpunkt beim diesjährigen Inno-Meeting liegt auf „Handeln“. Anders ausgedrückt: Zeit zum Umdenken. Was fällt Ihnen spontan zu diesem Thema – bezogen auf Verpackungen und Verbraucheranforderungen – ein?

Richtiges richtig tun – genau wie unser Leitgedanke bei der GC Graphic Consult GmbH. Langsame Entwicklung ist Vergangenheit – veraltete Methoden aufgeben.

Wie bringt Ihr Unternehmen Handeln nach Ihrer Definition zum Ausdruck?

Wir entwickeln nicht nur Konzepte für unsere Kunden – wir setzen sie gemeinsam um. Nur so entsteht nachhaltiger Erfolg in der Beratung.

Ihr Thema lautet „Smart Packaging für smarteren Handel“. Was wird Ihre Kernaussage sein und wo sehen Sie für den Zuhörer in erster Linie den Nutzen?

Im Kern geht es um die Entwicklung des Smart Packaging-Marktes sowie die damit verbundenen Anforderungen an die Handelsunternehmen und Verpackungshersteller.

Beim Smart Packaging kann durch Barcodes, QR Codes, LEDs, NFC, Lautsprecher, Funkchips, Augmented Reality oder Displays weiterer Zusatznutzen in die Verpackung integriert werden.
Welche Vorteile und Risiken sehen Sie bei dieser Entwicklung?

Der besondere Vorteil ist die zielgerichtete und individuelle Möglichkeit zur Bereitstellung und Gewinnung von Informationen. Neben Themen wie Reizüberflutung der Konsumenten und hohen Produktionskosten stellt die aufwändige Kreislaufwirtschaft einen zusätzlichen Risikofaktor dar.

Wie schätzen Sie persönlich die Zukunft von Kunststoffverpackungen ein?

Sehr positiv, wenn es gelingt, eine funktionierende Kreislaufwirtschaft aufzubauen.

Unsere Teilnehmer möchten die Referenten auch gern persönlich besser kennenlernen. Deshalb noch eine letzte Frage: Wofür begeistern Sie sich neben Ihren beruflichen Aufgaben besonders?

Meine Big Five: Familie, Berge/Natur, Kulinarik/Genuss, Sport & natürlich meine Heimat: Landshut.

Dr. Wolfgang Jeschke (Dr. oec. publ., Dipl.-Kfm.), geboren in Landshut, ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Er studierte BWL an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.
Nach seiner Promotion sammelte er Erfahrungen bei Bain & Company als Berater und bei BMW als Gruppenleiter.
Seit 1998 ist er als Management Consultant und später auch als Geschäftsführer bei der GC Graphic Consult GmbH tätig.
Darüber hinaus engagiert er sich als Lehrbeauftragter an der Hochschule München für Druck- und Medientechnik.