+49 5405 80767-0
 
Blog Einträge
1 - 10 (von 4)
06Jun2017 Hohe Freisetzung von Aluminiumionen in unbeschichteteten Aluminiummenüschalen

Schon ein zweistündiges Warmhalten von Lebensmitteln in unbeschichteten Alumuniummenüschalen setzt hohe Mengen an Aluminiumionen frei: Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BFR) hat die Prüflebensmittel Sauerkrautsaft, Appfelmus (verdünnt) und passierte Tomaten den Bedingungen des Cook & Chill-Verfahrens mit den Prozessschritten Heißabfüllung, Schnellabkühlen, Kühllagern und Wiedererhitzen sowie der sich anschließenden Warmhaltephase ausgesetzt und den Übergang von Aluminiumionen analysiert. Die orientierenden Ergebnisse zeigen trotz...

23Aug2016 Aktualisierte Stellungnahme zu Gehalten an Styrol-Oligomeren in Lebensmittelsimulanzien

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (bfr) hält gesundheitliche Risiken durch die gemessenen Gehalte an Styrol-Oligomeren in Lebensmittelsimulanzien für unwahrscheinlich. Dieses geht aus einer aktualisierten Stellungnahme 023/2016 vom 21. April 2016 hervor. Polystyrole sind Kunststoffe, die auch für Lebensmittelkontaktmaterialien wie Verpackungen oder Geschirr eingesetzt werden. Bei der Herstellung entstehen neben Polystyrol auch kleinere Moleküle (Styrol-Oligomere), die aus dem Material in das Lebensmittel übergehen...

08Aug2016 Protokoll der 16. Sitzung der BfR-Kommission für Hygiene

Am 14. Juni 2016 fand die 16. Sitzung der BfR-Kommission für Hygiene statt. Folgende Themenschwerpunkte standen auf der Tagesordnung: Ausschuss „Molekularbiologische Methoden“ Zielkonflikte zwischen Lebensmittelhygiene, „Kulinaristik“ und sozialen Aspekten Hygiene von freistehenden Wasserspendern Das Protokoll finden Sie hier: http://www.bfr.bund.de/cm/343/16-sitzung-der-bfr-kommission-fuer-hygiene.pdf

11Mai2016 Neues zu endokrinen Disruptoren (hormonschädigenden Substanzen)

Auf einem vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) organisierten Expertentreffen am 11. und 12. April 2016 in Berlin kamen 23 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Europa, den USA und Japan zusammen, um die Grundlagen und offene Fragen zur Identifizierung endokriner Disruptoren zu diskutieren. Im Fokus der zweitägigen Expertentagung standen folgende Fragen: Wie sollen endokrine Disruptoren im regulatorischen Kontext der gesundheitlichen Bewertung definiert...